Bücher - plus X
16256
page-template-default,page,page-id-16256,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Bücher

mockup-wie-man-eine-wahl-gewinnt

Wer eine Wahl gewinnen will, braucht eine durchdachte Strategie, eine klare und kluge Kampagne und ein starkes Team.

Wahlkampf heißt Ausnahmezustand. Insbesondere in den Wochen vor der Wahl sind die strategischen, medialen und kommunikativen Anforderungen an Kandidaten enorm hoch. Wer hier mit einer strategischen Ausrichtung, mit klaren Strukturen im Team, und mit einer ansprechenden Kampagne in den Wahlkampf zieht, hat den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Dieses Buch richtet sich direkt an Wahlkämpfer und Kandidaten und bietet mit den fünf Säulen einer Wahlkampfstrategie einen umfassenden und praxisnahen Leitfaden zur Strategieentwicklung. Neben zahlreichen Tipps zur Wahlkampfführung enthält dieses Buch auch mehrere WORKSHOPS zur gezielten Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie.

»Dieses Buch gibt Orientierung im Wahlkampfdschungel.« Chris Kühn,  Abgeordneter des Bundestages

»Inhaltlich fundiert und praxisnah vermittelt der Autor die zentralen Erfolgsfaktoren von strategischer Kommunikation im Wahlkampf.« Prof. Dr. Dietmar Till, Professor für Allgemeine Rhetorik

»Lorenz Brockmann versteht es Kampagnen perfekt auf einen Kandidaten zuzuschneiden.« Boris Palmer, Oberbürgermeister

Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: abc Buchverlag; Auflage: 1 (7. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3938453478
ISBN-13: 978-3938453476
Größe: 15,1 x 2 x 21,6 cm

Preis

24,90 € (zzgl. 1,50 € Versand)

Kurzfassung von “Wie man eine Wahl gewinnt”

Crashkurs Wahlkampf

Hinweis zur gekürzten Fassung

Im September 2017 erschien der Wahlkampfratgeber „Wie man eine Wahl gewinnt – Leitfaden für einen erfolgreichen Wahlkampf“ von Lorenz Brockmann im abc-Buchverlag. Das vorliegende Taschenbuch ist eine stark gekürzte Fassung des Leitfadens und umfasst die Systematik der fünf Säulen einer Wahlkampfstrategie mit zahlreichen Tipps und Techniken zur Wahlkamp ührung. Zur gezielten Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie und zur Ausarbeitung einer auf Sie zugeschnittenen Kampagne beinhaltet die Originalfassung des Buches neben einer Einführung zu Grundlagen von Strategie und Kommunikation auch zahlreiche WORKSHOPS zur eigenständigen Anwendung der fünf Säulen auf Ihren Wahlkampf.

cover kurz

back klein

Produktinformation

Verlag: abc Buchverlag; Auflage: 1 (Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN 978-3-938453-49-0

Preis

6,99 € (zzgl. 1,50 € Versand)

Jetzt bestellen

Sie können Ihr Exemplar direkt bei uns bestellen. Auf Wunsch mit Signatur und/oder Widmung des Autors.

Bestellformular

Ich habe die Datenschutzerklärung des Webistebetreibers gelesen und bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Angaben (Name, Anschrift und E-Mail) im Rahmen der Bearbeitung und Beantwortung meiner Bestellung gespeichert werden. Die Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

*Pflichtfeld

Interview mit Politikberater Lorenz Brockmann
Buchautor des neuen Leitfadens „Wie man eine Wahl gewinnt“

Fünf-Säulen-Modell ermöglicht den Wahlerfolg

„Wie man eine Wahl gewinnt“ – das erste Buch von Politikberater Lorenz Brockmann gibt Kandidatinnen und Kandidaten einen praxiserprobten Leitfaden für den Wahlkampf an die Hand. Unsere Redaktion sprach mit dem Tübinger Strategiefachmann über die Erfolgsfaktoren von Wahlkämpfen.

Redaktion: Herr Brockmann, Sie waren seit 2011 in fast 20 Wahlkämpfe und Kampagnen eingebunden. Was reizt Sie so sehr am Thema Wahlkampf?

Brockmann: Ich erlebe jeden Tag sehr engagierte und hochmotivierte Menschen in der Politik, die sich mit Leidenschaft für Dinge einsetzen und Verantwortung übernehmen. Aber wer etwas bewegen will, für den reicht es nicht nur zu kandidieren. Er muss auch gewählt werden und die Wahl gewinnen. Dass es bei jeder Wahl Verlierer und Gewinner gibt, ist klar. Aber ich beobachte häufig, dass Wahlen nicht wegen mangelndem Engagement oder mangelnder Eignung verloren gehen, sondern oft wegen einer unzureichenden Strategie oder wegen fehlgeschlagener Kommunikation. Das ist dann immer schade.

Deshalb beschäftigt mich die Frage, wie man eine Wahl gewinnt, nun schon seit zehn Jahren. Mein persönlicher Antrieb ist der Wunsch, den Menschen, die sich engagieren wollen, zum Sieg zu verhelfen, damit sie sich nach der Wahl auch tatsächlich engagieren können. Nur dann können sie ihre Leidenschaft auch im Sinne der Allgemeinheit dafür nutzen, die Welt besser und gerechter zu machen.

Redaktion: Wie definieren Sie die Zielgruppe für Ihr Buch? Sprechen Sie Kandidaten auf allen Politikebenen an?

Brockmann: Ja, meine Arbeit und auch mein Buch richten sich an Kandidaten auf jeder Ebene. Egal, ob sich die Interessenten in ihrer Kommune ehrenamtlich im Gemeinderat oder hauptberuflich als Bürger-, Oberbürgermeister oder Landrat engagieren wollen oder ob sie sogar den größeren Schritt in die Landes- oder Bundespolitik wagen wollen. In allen Fällen brauchen Kandidaten eine klare strategische Ausrichtung. In meinem Buch gebe ich konkrete Praxistipps und Hilfestellung zur Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie.

Redaktion: Es gab viel Kritik an den Wahlkampf-Kampagnen der Parteien nach der Bundestagswahl, bei den Landtagswahlen im Frühjahr und auch im Vorfeld der Landtagswahl in Niedersachsen. Vielen Wählern fehlen klare Positionierungen zu wichtigen Themen, viele empfanden die Aussagen der Parteien als zu ungenau und teilweise widersprüchlich. Woran lag das?

Brockmann: Der Hauptgrund für Wahlschlappen ist fast immer eine fehlende oder eine in der eigenen Partei nur unzureichend kommunizierte Strategie. Hinzu kommen fehlende Strukturen, unklare Zuständigkeiten im Team und meist großer Zeitdruck.

Aus meiner Sicht ist deshalb der entscheidende Erfolgsfaktor einer Kampagne die Strategie, die ihr zugrunde liegt. Deren Basis muss eine fundierte Analyse sein. Aber genau dieser Schritt wird oft aus Unkenntnis oder aus Zeitmangel übersprungen. Im Rahmen dieser Analyse sollten alle wahlrelevanten Faktoren erfasst, Ziele definiert sowie Mittel, Überzeugungswege und Botschaften festgelegt werden.

Redaktion: Welche Tipps geben Sie Wahlkämpfern im Vorlauf von Kampagnen? Welche sind aus Ihrer Sicht die Erfolgsfaktoren und wie rüsten sich Kandidaten für den harten Wahlkampf.

Brockmann: Kandidaten und Wahlkämpfern empfehle ich erstens genügend Zeit und ausreichend Ressourcen für die Analysephase und die gesamte Strategiearbeit einzuplanen. Diese muss ergebnisoffen, dabei aber mit klaren Fragestellungen durchgeführt werden. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass dieser Schritt in den Wahlkämpfen 2017 oft zu kurz gekommen ist.

Zweitens sollten Ziele abgeleitet werden, die so präzise formuliert sind, dass sie im Ergebnis überprüft werden können. Diese Ziele sind die Richtschnur für alle Beteiligten. Sie müssen ganz deutlich nach innen und nach außen kommuniziert werden.

Drittens empfehle ich, der Entwicklung und Implementierung von Strukturen im Wahlkampfteam genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Nur wenn Vorgehensweisen und Abläufe klar strukturiert und die Zuständigkeiten geklärt sind, lassen sich die Teamressourcen auch zielgerichtet und effizient einsetzen.

Redaktion: Ihr neuer Leitfaden „Wie man eine Wahl gewinnt“ richtet sich direkt an Kandidaten und Wahlkämpfer. Welche Hilfestellung bietet Ihr Buch?

Brockmann: Das Buch bietet mit dem Modell der „fünf Säulen einer Wahlkampfstrategie“ einen konkreten Leitfaden zur Strategieentwicklung. Dies ist eine von meinem Team und mir entwickelte und mehrfach erprobte Systematik aus der Praxis für die Praxis. Neben Tipps zur Wahlkampfführung enthält das Buch auch Workshops, die mit Leitfragen und Hinweisen der gezielten Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie dienen. Mein Buch soll einen Beitrag dazu leisten, Wahlkämpfe und ihre Dynamiken besser zu verstehen, sich entsprechend besser darauf vorbereiten zu können und in der Folge professionellere Wahlkämpfe führen zu können.

Zur Person

Lorenz Brockmann ist Politikberater, Coach und Rhetorik-Trainer. Nach dem Abitur arbeitete er mehrere Jahre in der Spitzenhotellerie und studierte anschließend Allgemeine Rhetorik und Philosophie. Noch während des Studiums leitete er seinen ersten Wahlkampf und gründete eine Kommunikationsagentur.

Seit 2011 begleitet und berät er Kandidaten, Abgeordnete und Fraktionen der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik im Wahlkampf. Er gibt sein Know-how in Form von Vorträgen und Workshops deutschlandweit weiter.

Lorenz Brockmann ist zudem Leiter der Rhetorik-Akademie Tübingen und Hochschuldozent für strategische Kommunikation. Er ist verheiratet und lebt in Tübingen.

Buchrezensionen von Zeitschriften

 

 

GRIBS – Kommunalrundbrief, 2/2018/142, Mai 2018

„Wie man eine Wahl gewinnt“Lorenz Brockmann; abc-Verlag, 2017, 24,90 €, ISBN: 978-3-938453-47-6

„Strategie“ ist die wohl wichtigste Antwort auf die Frage nach dem Geheimrezept „Wie man eine Wahl gewinnt“, welches Lorenz Brockmann in seinem gleichnamigen Leitfaden für einen erfolgreichen Wahlkampf zu ergründen versucht.

Der Autor, der gleichzeitig eine Politik-Beratungsagentur in Tübingen führt, kann bei der Beantwortung der Frage auf reichlich Praxiserfahrung zurück- greifen. So begleitete er bereits einige grüne Bundes-, Landtagsabgeordnete und Bürgermeister im Wahlkampf und führte Boris Palmer im Jahr 2014 im ersten Wahlgang zu 61,7% der Stimmen bei der Oberbürgermeisterwahl. Ob man letzteren Erfolg hinsichtlich der aktuell öffentlich formulierten Positionen Palmers noch mit großem Stolz verkünden kann, dürfen die Leser dieser Rezension selbst beurteilen.

Den mitunter inflationär benutzten Begriff „Strategie“ mit Leben und einer klaren Konzeption zu füllen, gelingt im Buch durch eine klare Gliederung sehr gut, so dass sowohl Kandidierende, als auch Kreisvorstände oder Wahlkampfmanager mit „Wie man eine Wahl gewinnt“ ein gut strukturiertes Kochbuch für erfolgreiche Wahlkampfstrukturen vorfinden.

Unter den fünf Kapiteln zur Wahlkampfstrategie, die unter die Überschriften Strukturen (Wie muss das Team organisiert sein?), Positionierung (Wie erstellen ich ein klares Profil?), Themen und Inhalte (Wie kommuniziere ich welche Inhalte?), Ressourcen (Wie setze ich Zeit, Geld und Ressourcen ein?) und Wahlkampagne (Mit welcher Kampagne gehe ich in den Wahlkampf?), gegliedert sind, nimmt das Kapitel zu „Themen und Inhalte“ die wenigsten Buchseiten ein.

Diese Tatsache mag alle Kritiker der Süd-West-Grünen in ihrer Position bestätigen, ist aber im Hinblick auf aktuelle Studien zu individuellen Wahlentscheidungen nur konsequent, wenn der Titel des Buchs ernst genommen werden soll.

So ist das Buch insbesondere auch ein Plädoyer zur Professionalisierung von Wahlkämpfen auch auf kommunaler Ebene, ein Ziel, das sich auch GRIBS zurecht auf die Fahnen schreibt und immer wieder lohnenswerte Angebote unterbreitet.

Der Leitfaden ist mit 221, mit leserfreundlichen Absätzen und Grafiken versehenen Seiten, zügig zu lesen und verzichtet gleichzeitig auf unnötige Wiederholungen im Verlauf der Kapitel.

Wer sich Antworten auf die Frage erhofft, wie eine Kandidatin oder ein Kandidat sich selbst im Wahlkampf konkret verhalten muss um bei Wählerinnen und Wählern gut anzukommen, wird mit dem Buch enttäuscht werden, geht es doch viel mehr um die konkrete Vorbereitung und Organisation eines erfolgreichen Wahlkampfes unter strategischen Gesichtspunkten. Dabei kann „Wie man eine Wahl gewinnt“ gerne schon mehr als ein Jahr vor einer Wahl studiert werden, da es viele sinnvolle und strukturierte Tipps enthält, wie ein Wahlkampf vorzubereiten ist.

Tipps und strategische Überlegungen, welche uns in unserer täglichen ehrenamtlichen Arbeit meist irgendwie „unter den Tisch fallen“.

Die Qualität des Buches ergibt sich zudem auch aus seiner Aktualität (verfasst 2017), so dass es auch hilfreiche Passagen zu Online- und Haustürwahlkampf beinhaltet.

Ich erlebe uns Grüne landauf, landab in Wahlkämpfen oft als die fleißigsten, kreativsten und rührigsten Akteure. Wenn wir es schaffen, diese Energie noch strukturierter und durchdachter einzusetzen, sind auch in Bayern noch mehr Mehrheiten und damit die Umsetzung unserer Herzensanliegen auf kommunaler Ebene möglich.

Für mich hat sich der Kauf des Buches gelohnt und ich empfehle die Lektüre deshalb allen Kreisvorständen, Wahlkampfmanagern und Kandidierenden in Ergänzung zu GRIBS-Seminaren weiter.

Jonas Glüsenkamp, Kreisvorstand GAL Bamberg

Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund, Ausgabe 15/2017, ED-NSGB Nr. 516-544 / 2017

Brockmann
Wie man eine Wahl gewinnt
1. Auflage, 2017, 224 Seiten, 24,90 Euro, ISBN 978-3-938453-47-6
abc Buchverlag Ltd., Rittweg 3/1, 72070 Tübingen, www.abc-buchverlag.de

Dieses Buch richtet sich direkt an Wahlkämpfer und Kandidaten. In Wahlkämpfen geht es darum, von den Wählern die Macht verliehen zu bekommen, um politisch gestalten zu können. Wer eine Wahl gewinnen will, braucht eine durchdachte Strategie, ein klaren Kandidatenprofil, ausgewählte Botschaften und ein starkes Team. Insbesondere in den Wochen vor der Wahl sind die Anforderungen an die Kandidaten und ihr Wahlkampfteam enorm hoch. Nur wer gut vorbereitet mit einer strategischen inhaltlichen Ausrichtung, mit klaren effizienten Strukturen im Team und mit einer ansprechenden Kampagne in den Wahlkampf zieht, sichert sich die besten Chancen auf ein optimales Wahlergebnis.

Das neue Buch von Lorenz Brockmann bietet mit dem Modell der fünf Säulen einen konkreten Leitfaden zur Strategieentwicklung für den Wahlkampf. Dieses Modell ist eine vom Autor selbst entwickelte und mehrfach erprobte Systematik aus der Praxis für die Praxis. Neben Tipps zur Wahlkampfgestaltung enthält das Buch auch Workshops, die an die jeweiligen Kapitel angehängt sind und mit Hilfe von Leitfragen und Hinweisen der gezielten Arbeit an der eigenen Wahlkampfstrategie dienen. Explizit ausgeklammert werden in diesem Buch Techniken zur manipulativen Beeinflussung der Wähler. “Das oberste Gebot eines jeden Wahlkämpfers sollte Respekt vor der freien Entscheidung des Wählers sein”, so Autor Lorenz Brockmann.